Algorithmen in sozialen Medien

Algorithmen in sozialen Medien

In diesem Projekt lernen Schüler:innen wie Algorithmen in sozialen Medien beeinflussen was sie zu sehen bekommen. Sie verstehen, wie Algorithmen funktionieren und wodurch es zu einer Filterblase kommt.

Dauer: 1 x 45 Minuten

Klasse: 5-8

Vorkenntnisse: keine

Fach: Sozialwissenschaften / Deutsch

Niveau: Einstieg

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kompetenzen

Die Schüler:innen können:

  • erläutern, wie Algorithmen in sozialen Medien Inhalte vorschlagen.
  • das Phänomen der Filterblase und den Einfluss von Cookies erklären.
  • Handlungsanweisungen für ihre eigene Nutzung von sozialen Medien ableiten.

Material

  • Tablet / Computer
  • Internetzugang
  • Beamer / interaktives Whiteboard
  • Stift und Papier
  • ggf. Smartphones der Schüler:innen

Vorbereitung des Projektes

  • Pro Schüler:in wird ein Computer oder Tablet mit Internetzugang benötigt.
  • Drucke die Downloadmaterialien aus.

Alternativ können die Schüler:innen auch in Tandems arbeiten, sofern nicht genügend Geräte vorhanden sind.

Ablauf

Einführung (ca. 10 Minuten)

  1. Vorstellung des Ziels der heutigen Stunde: Algorithmen in sozialen Medien erkennen und die Chancen und Risiken verstehen.
  2. Lass die Schüler:innen in Tandems die YouTube Startseite auf ihren Smartphones vergleichen und sie die folgenden Fragen beantworten:
    • Welche Inhalte werden mir vorgeschlagen, welche meiner/ meinem Teampartner:in?
    • Gibt es Übereinstimmungen?
    • Woran könnte es liegen, dass es (keine) Übereinstimmungen gibt?

Sofern die Schüler:innen keine Smartphones zur Verfügung haben, kann die Übung auch mit Tablets erfolgen.

Die Schüler:innen benötigen keinen eigenen YouTube Account, da auch die Cookies vorgeschlagene Inhalte beeinflussen.

  1. Besprich anschließend die ersten Erkenntnisse im Plenum und erkläre den Schüler:innen was eine Filterblase ist.

Arbeitsphase  (ca. 30 Minuten)

  1. Teile das Arbeitsblatt aus und gib den Schüler:innen die folgende Aufgabe:

Lest in Partnerarbeit die Erklärung von YouTube wie Inhalte ausgewählt werden. Notiert anschließend in der Tabelle die Chancen und Risiken der Nutzung von Algorithmen in sozialen Medien am Beispiel von YouTube. Dafür habt ihr 15 Minuten Zeit.

  1. Sammel die Chancen und Risiken am Whiteboard oder digital in einem Whiteboard Tool.
  2. Gib den Schüler:innen die Möglichkeit die gewonnenen Erkenntnisse auf andere soziale Medien zu übertragen, z.B. über die Frage: “Wie denkt ihr funktionieren die Algorithmen in anderen sozialen Medien? Bewertet ihr die Risiken und den Nutzen dort gleich?”

Ausblick (ca. 5 Minuten)

  1. Gib einen Ausblick auf die nächste Unterrichtsstunde. Bspw. bietet sich hier die Projekteinheit: Fake News erkennen an.

Variationen / Hinweise:

  • Als Hausaufgabe könnte eine Recherche zu den Algorithmen eines anderen sozialen Netzwerkes erfolgen.
  • Es bietet sich an, im Anschluss das Thema Fake News zu bearbeiten.

weitere Projektideen

  • Fake News erkennen

  • Warum Fake News verbreitet werden

  • Counter Speech Hasskommentare entkräften

  • Hate Speech im Netz