Unsere Angebote für Kooperationspartner*innen

Coding For Tomorrow arbeitet in einem Netzwerk mit starken Partner*innen. Mit ihnen gemeinsam möchten wir eine digitale Welt gerecht und nachhaltig gestalten. 

Auf dieser Seite findest du unsere Kooperations-Möglichkeiten. Wir freuen uns von dir zu hören!

Zwei Jungs mit Roboter

Ob mit Medienzentren, Bildungsbüros, dem Jugendamt oder Unternehmen – wir arbeiten mit einer Vielzahl an Kooperationspartner*innen zusammen und freuen uns auch über neue Kooperationen. Du bist an einer Zusammenarbeit mit uns interessiert? Dann melde dich gerne bei uns.

Die Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartner*innen erfolgt in verschiedenen Formaten zu einem Thema nach Wahl: So bieten wir unsere bestehenden Formate, wie Fortbildungen, Workshops oder Ferienkurse an oder entwickeln gemeinsam mit dir ein individuelles neues Konzept zu einem der unten stehenden Themen. 

 

Wie kannst du unterstützen? Ob Räumlichkeiten, finanzielle Unterstützung oder ähnliches – Lass uns gemeinsam überlegen, wie wir das Projekt zusammen umsetzen!

Unsere Formate

Fortbildungen

für Lehrkräfte, pädagogisches Personal von Klasse 1–10

Workshops & Ferienkurse

für Kinder und Jugendliche

Individuelle Formate

gemeinsam mit dir entwickelte Formate

Unsere Themen

In unseren Fortbildungen und Workshops behandeln wir aktuelle, relevante Themen in der digitalen Welt, die für junge Menschen von großer Bedeutung sind, z.B. Fake News, Sicherheit im Netz oder Künstliche Intelligenz.

Person steht mit Lupe vor einer Wand mit Code.

Analoges Programmieren

Programmieren ohne Computer oder Tablet? Durch analoge Programmierspiele wird ein Grundwissen zu Begriffen wie Programmiersprache, Befehle und Algorithmus vermittelt. Dieser Baustein wird meistens in Kombination mit einem Einstiegstool genutzt.
Illustration: Mann mit Weltkugel und Pflanze

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Technologien können einen Beitrag für nachhaltige Entwicklungen leisten. Es werden Beispielprojekte aus den Bereichen BNE und digitale Bildung vorgestellt und ausprobiert, z. B. Green Cities oder Stop Motion Filme zum Klimawandel.

Sicherheit im Netz

Wie werden persönliche Daten im Netz erhoben und von Unternehmen genutzt? Neben der Erforschung des persönlichen Fußabdrucks der Teilnehmenden wird vermittelt, wie Daten im Netz besser geschützt werden können und wie das Thema mit Jugendlichen erarbeitet werden kann.
Illustration von einem Mann, der ein Mikrofon in der Hand hält.

Fake News und Algorithmen

Was ist die Motivation von Fake News Machern und warum verbreiten sich diese so schnell in den sozialen Medien? Neben Algorithmen trägt dazu auch unser Handeln bei. Die Teilnehmenden lernen Strategien zum entlarven von Fake News und probieren diese praktisch aus.
Illustration mit einer Frau, die verärgert guckt, eine Sprechblase daneben.

Hate Speech und Counter Speech

Die Hintergründe von Hassreden im Netz sind divers. Neben Formen von Hassreden und der Identifikation dieser stehen die Grenzen der Meinungsfreiheit im Fokus. Außerdem werden Strategien zur Begegnung von Hate Speech aufgezeigt und Counter Speech mittels Memes praktisch umgesetzt.
Roboter Illustration mit rundem Kopf.

Künstliche Intelligenz

Durch die Auseinandersetzung mit dem Thema KI können Teilnehmende ein tieferes Verständnis für die Technologie entwickeln, die unsere Zukunft maßgeblich prägen wird. Wir erklären wichtige Begriffe rund um das Thema KI und zeigen, wie Jugendliche an das Thema KI herangeführt werden können.
Illustration mit einem Tablet, Handy aus dem eine Person steigt, die einer anderen Person einen Zettel überreicht.

Grundlagen iPad

Von der Hardware über das Kennenlernen der grundlegenden Apps auf dem iPad und Anschlusskunde für Tastatur/Maus/Beamer/Smart-Board. Hier vermitteln wir die Grundlagen des iPads - Für Neulinge, die noch nie ein iPad in den Händen hatten, als auch geübte Nutzer*innen, die mehr über geeignete Apps für Kurse oder den Unterricht erfahren möchten.
Illustration mit einem Handy und zwei Fotos mit zwei Personen daneben.

Interaktive Unterrichtsgestaltung

Digitale Aufgaben und Quizze lockern Unterricht und Kurse auf und können komplexe Themen vereinfacht darstellen. Die Teilnehmenden erlernen einen vertiefenden Umgang mit den iPad-Apps und Kurs-/Unterrichtsgestaltung mit Apps wie Padlet, Learning Apps, Kahoot und Wordwall sowie den Einsatz von Augmented Reality in Präsenz und Distanz.

Unsere digitalen Werkzeuge

Wir nutzen eine breite Palette an Soft- und Hardware, mit der Kinder und Jugendliche spielerisch die digitale Welt verstehen lernen. Wir arbeiten mit folgenden digitalen Werkzeugen:

Appentwicklung

App Inventor
Mit dem App Inventor können Android Apps gestaltet und programmiert werden. Die Anwendung ist kostenlos und eignet sich für den Einsatz ab 12 Jahren.

Robotik

Bluebot, Matatalab, Dash, Ozobot, Mbot, Lego Spike
Mit dem Einsatz von Robotik können Kinder im Handumdrehen für das Programmieren begeistert werden. Mit Hilfe von Apps, verschiedenen Tools und anderen Programmierumgebungen können Kinder selber die Roboter programmieren.

Programmieren

Scratch, Scratch Jr
Scratch ist eine Programmierumgebung für Kinder und Jugendliche, mit der man durch das Zusammensetzen von bunten Blöcken Programmcodes schreiben kann. So entstehen spielend einfach eigene Spiele, Geschichten und Animationen. Scratch Jr ist bereits ab 6 Jahren einsetzbar.
Icon, das CoSpaces zeigt.

AR / VR

CoSpaces, Merge Cube
Eine interaktive Ausstellung oder die Stadt der Zukunft gestalten? Die Virtual Reality Software Cospaces bietet unzählige Möglichkeiten: Mit ihr kann man virtuelle Welten mit Hilfe einer einfachen blockbasierten Programmiersprache gestalten und mit dem Merge Cube zum Leben erwecken.
Icon, das einen Calliope zeigt.

Making

Makey Makey, Calliope mini, 3D-Druck
Leiterplatinen, wie der Makey Makey oder Microcontroller, wie Calliope mini, ermöglichen es, Programmierungen in die reale Welt zu übertragen. So entstehen z.B. interaktive Plakate, Musikinstrumente aus Pappe oder Wetterstationen. Mit dem 3D-Drucker lassen sich tolle Objekte kreieren und entstehen.

Unsere Kooperationspartner*innen

Wir danken unseren Förderpartner*innen, Unterstützer*innen und Kooperationspartner*innen. 

Kooperationspartner von Coding For Tomorrow: Sozialpädagogisches Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg, Kulturforum, Duisburger Stadtbibliothek, Rhein Kreis Neuss Medienzentrum, Stadt Köln, Bidungsnetzwerke Nordrhein-Westfalen Rheinisch-Bergischer Kreis, VÖBB Verbund der öffentlichen Bibliotheken Berlins, klasse! Bildung Leverkusen, Europäische Union React-EU, Technische Universität Dresden, EVANGELISCHE SCHULSTIFTUNG IN DER EKBO, Institut für Pädagogik und Schulpsychologie IPSN Nürnberg, Deutsche Postcode Lotterie, zdi Zukunft durch Innovation NRW, InVision, TH Köln Technology Arts Sciences, NRW Forum, interaktiv - wir eröffnen Perspektiven, Stadtbibliothek Köln, Kreisstadt Mettmann, LVR, REWE Digital, SMS group, kinderhut, Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Berlin, Landeshauptstadt Düsseldorf Jugendamt, Stadt Krefeld Zentrum für digitale Lernwelten
Cookie Consent mit Real Cookie Banner