Skarabäus, Pyramiden und Gräber – mit Virtual Reality das antike Ägypten entdecken

Skarabäus, Pyramiden und Gräber – mit Virtual Reality das antike Ägypten entdecken

In diesem 2-tägigen Workshop sollen Jugendliche ab 13 Jahren einen Einblick in das virtuelle Ägypten erhalten. Mit Hilfe der VR Software CoSpaces Edu werden Grundlagen der Programmierung aufgezeigt und gleichzeitig dazu angeregt, selbst kreativ zu werden. Am Ende können die Ergebnisse der Teilnehmenden durch VR-Brillen betrachtet werden.

Alter: ab 13 Jahren

Veranstaltungsart: Gruppenangebot z.B. 2 Projekttage mit Schulen

Dauer: 2 x 90 Minuten

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das brauchst Du

  • Laptops oder Tablets
  • App CoSpaces Edu (als Pro Version)
  • stabile Internetverbindung
  • Oculus Go oder Pappbrillen und Smartphones
  • Stifte, Post It

Workshop Teil 1

Schritt 1 – Begrüßung:

Stelle dich kurz vor und erläutere den Workshopablauf für die nächsten zwei Tage. Mache dann eine kurze Vorstellungsrunde mit den Teilnehmenden und erkläre die Regeln in der Bibliothek.

Schritt 2 – Themenrecherche:

Leite eine Recherche in der Bibliothek und/oder online zu dem Thema antikes Ägypten & Pyramidenbau an.

Hinweis: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich z.B. in Kleingruppen mit der Aufgabe beschäftigen. Denke daran regelmäßig Pausen einzubauen.

Schritt 3 – Analoges Programmieren:

Bevor es mit der Einführung in die 3D-Umgebung CoSpaces losgeht, führe mit der Workshopgruppe ein kleines Warm-Up durch. Hier lernen die Teilnehmenden spielerisch was Programmierbefehle sind und wie ein Algorithmus funktioniert.

Zum Beispiel: Algorithmisches Zeichnen oder Farbcodespiel.

Schritt 4 – Wie funktioniert CoSpaces?:

Zeige den Teilnehmenden am besten im Plenum die Oberfläche von CoSpaces und erkläre die wichtigsten Funktionen z.B.: Figurenbibliothek, Kameraposition und Größenveränderung.

Dafür kannst du auch gern Videotutorials  und die Lernkarten verwenden.

Gib den Teilnehmenden im Anschluss Zeit CoSpaces selbstständig mit Hilfe der Lernkarten zu erkunden.

Hinweis: Lass die Jugendlichen immer zu zweit an einem Laptop/Tablet arbeiten. Das nennt sich Pair Programming. Beim Pair Programming arbeiten zwei Jugendliche an einem Computer, um gemeinsam eine Aufgabe zu lösen. Eine Person übernimmt das Programmieren, die andere die Navigation. Nur die Programmiererin oder der Programmierer benutzen die Tastatur und die Maus. Die Navigatorinnen und Navigatoren geben Hinweise zum Code, überlegen sich die nächsten Schritte und achten auf Fehler. Nach 7-10 Minuten werden die Rollen getauscht. Dadurch können alle Jugendlichen programmieren und die Kommunikation sowie die Produktivität des Teams wird gesteigert. Es kommt zu weniger Fehlern und auch Schülerinnen und Schüler, die nicht sofort technik-affin sind, können das Programmieren ausprobieren.

Schritt 5 – Ideenskizze ausfüllen:

Bevor es richtig mit dem Erstellen der eigenen Welten losgeht, füllen die Teilnehmenden die Ideenskizze  aus. Unterstütze sie dabei mit folgenden Fragen: Wie soll die Welt aussehen? Welche Informationen sollen vermittelt werden? etc.

Schritt 6 – Pyramiden bauen:

In 2er-Teams bauen die Teilnehmenden ihre Pyramidenwelt in CoSpaces. Weise sie auf die Videotutorials und Lernkarten hin.

Schritt 7 – Zwischenpräsentation & gemeinsames Anschauen der Projekte in 3D:

Moderiere die Zwischenpräsentation der Ergebnisse. Stelle dazu den einzelnen Gruppen folgende Fragen: Wo gab es Probleme? Was hat gut funktioniert?

Lass die Teilnehmenden die Welten gegenseitig mit der Oculus Go (oder mit Pappbrillen und Smartphones) erkunden.

Danach kannst du eine kurze Feedbackrunde anleiten und einen Ausblick auf den 2. Teil geben.

Workshop Teil 2

Schritt 1 – Begrüßung:

Begrüße deine Teilnehmenden zum 2. Teil und erläutere kurz den Ablauf. Gib ihnen die Möglichkeit offene Fragen aus dem 1. Teil zu stellen.

Schritt 2 – Programmieren mit CoSpaces:

Zeige den Teilnehmenden die verschiedenen Möglichkeiten Objekte auf Cospaces mit CoBlocks zu programmieren.

Schritt 3 – Pyramidenwelt weiter bauen und programmieren:

Nun haben die Teilnehmenden Zeit ihre eigene Welt weiterzubauen und zu programmieren.
Denke daran regelmäßig Pausen einzubauen.

Schritt 4 – Präsentation & Feedback:

Moderiere die Vorstellung der Ergebnisse. Stelle dazu den einzelnen Gruppen folgende Fragen: Wo gab es Probleme? Was hat gut funktioniert?

Lass die Teilnehmenden die Welten gegenseitig erkunden mit der Oculus Go (oder mit Pappbrillen und Smartphones).

Zum Abschluss führe mit den Teilnehmenden eine kleine Feedbackrunde durch. Zum Beispiel durch Daumen hoch/Daumen runter oder das Fünf-Finger Feedback.

Mehr erfahren /weitere Projekte

  • Makey Makey – Anleitung – Sound Controller

    Makey Makey - Anleitung - Sound Controller
  • CoSpaces – Anleitung – virtuelle Ostereiersuche

    CoSpaces - Anleitung - virtuelle Ostereiersuche