Entwickle zusammen mit Stefanie Holzheu eine interaktive Zukunftsskulptur

Entwickle zusammen mit Stefanie Holzheu eine interaktive Zukunftsskulptur

Wie sehen die Gebäude der Zukunft aus und wie kann man analoge und digitale Technologien für nachhaltige Bauweisen nutzen? Beim Bau und Programmieren der Zukunftsskulptur kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen, ohne Vorkenntnisse Arduinos programmieren und Ideen für eine nachhaltige Architektur entwickeln.

Alter: ab 10 Jahre

Schwierigkeit: mittel

Dauer: ca. 1,5 Stunden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das brauchst Du

  • Computer
  • Arduino Uno
  • LED Rot
  • Widerstand 220 Ohm
  • Widerstand 10 kOhm
  • Lichtsensor (Fotowiderstand)
  • Breadboard
  • Steckkabel m-m, m-f
  • Cuttermesser oder Schere
  • Bleistift
  • Lineal
  • Klebeband oder Kleber
  • A4 Pappe
  • Vorlage: Zukunftsskulptur.pdf

Installiere vorab:
Arduino https://www.arduino.cc/en/Main/Software
Arduino ist eine Open-Source-Elektronik-Prototyping-Plattform, geeignet um schnell spektakuläre Projekte zu verwirklichen. Hier kannst du mehr über das Arduino- Board lernen. https://funduino.de/anleitungen

mblock 3 https://www.mblock.cc/en-us/download
mBlock ist eine visuelle Programmiersprache. Sie basiert auf scratch einer Programmiersprache speziell für Kinder. Hier kannst du mehr über die Grundlagen des Programmierens lernen. https://scratch.mit.edu

Los geht’s

Schritt 1

Bühne dieses Projekts ist unsere futuristische Raumskulptur, bestehend aus spektakulär dynamischen Geometrien. Probiere es aus! Du brauchst nur ein Cuttermesser und die Vorlage Zukunftsskulptur.pdf.

Schritt 2

Schließe alle Bauteile, wie im Bild/ Video gezeigt an deinen Arduino an.

Beachte:
1. LEDs sind besonders, Strom kann hier nur in einer Richtung durch die LED fließen. Daher müssen diese korrekt angeschlossen werden. Eine LED hat einen längeren und einen kürzeren Kontakt (Bein). Der längere Kontakt ist +. Verbinde diesen mit dem dem PIN 5 auf deinem Arduino.

2. Schließt man eine LED direkt an den Arduino geht sie schnell kaputt, daher verwenden wir einen 220 Ohm Widerstand!

3. Ein Lichtsensor ist ein besonderer Widerstand. Je mehr Licht auf den diesen fällt, desto größer wird der elektrische Strom. Für deinen Schaltkreis brauchst du einen Lichtsensor und einen 10 kOhm Widerstand.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schritt 3

Verbinde nun deinen Arduino über das blaue USB-Kabel mit deinem Computer und programmiere deinen Arduino mit mBlock. Folge dazu der Videoanleitung und schreibe dein erstes Programm. Nachdem du dein Programm fertig gestellt hast und alle Bauteile richtig angeschlossen sind, kannst du das Programm auf deinen Arduino laden. Wenn alles richtig funktioniert hat, reagiert deine LED auf Lichtveränderungen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr erfahren

Mentorin

Stefanie Holzheu
Medienarchitektin

Stefanie arbeitet an der Schnittstelle von Architektur, Technologie und Medien. In ihren Projekten dreht sich alle um intelligente Räume, neue Konzepte für Interaktion im Raum und die Entwicklung innovativer Informationssysteme. In Workshops vermittelt sie ihr Wissen an Kinder und Jugendliche. Mit ihrer projektorientierten Arbeitsweise möchten sie Barrieren zu Wissen und Werkzeugen abbauen und zu einer aktiven Zukunftsgestaltung anregen.

www.mediaarchitecture.gallery

Downloads zum Thema

  • Makey Makey – Anleitung – Sound Controller

    Makey Makey - Anleitung - Sound Controller
  • CoSpaces – Anleitung – virtuelle Ostereiersuche

    CoSpaces - Anleitung - virtuelle Ostereiersuche