Digitale Bildung für nachhaltige Entwicklung

Coding For Tomorrow verbindet Bildung für nachhaltige Entwicklung mit digitaler Bildung. Unsere kreativen Projektideen fördern erforschendes, aktionsorientiertes Lernen und unterstützen Schüler:innen dabei, Zukunft ganzheitlich mitzugestalten.

Die Klimakrise, Umweltzerstörung und die Erschöpfung natürlicher Ressourcen stellen uns vor große ökologische, soziale und wirtschaftliche Herausforderungen. Damit heutige und zukünftige Generationen eine Chance auf ein gutes Leben haben, braucht es daher Bildung, welche die Umsetzung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG) der Vereinten Nationen unterstützt.

Mit dem Themen-Schwerpunkt “Digitale Bildung für nachhaltige Entwicklung” verbindet Coding For Tomorrow Bildung für nachhaltige Entwicklung und digitale Bildung. Die in enger Kooperation mit dem GoodLab Berlin entwickelten Lerninhalte bieten Lehrkräften und pädagogischem Fachpersonal Inspiration und Hilfestellung, um digitale Bildung für nachhaltige Entwicklung fächerverbindend umzusetzen.

In den Projekten und Workshops lernen Schüler:innen digitale Technologien als kreative Werkzeuge kennen und entwickeln Lösungen für konkrete Herausforderungen des Klima- und Umweltschutzes. Schüler:innen werden so zu verantwortungsbewusstem Denken befähigt und unterstützt, Zukunft ganzheitlich mitzugestalten.

„In unseren Workshops programmieren die Kids Apps zur Müllsortierung oder automatische Bewässerungsanlagen und erleben so ganz praktisch, wie wir unsere Welt mit digitalen Technologien nachhaltiger gestalten können”

– Johanna Börsch-Supan, Leiterin Strategie & Programm Vodafone Stiftung

BNE – aber digital!

BNE steht für Bildung für nachhaltige Entwicklung. Gemeint ist damit eine Bildung, die zu zukunftsgerechtem Denken und Handeln befähigt. BNE ermöglicht Menschen, die Auswirkungen ihres eigenen Handelns auf die Welt besser zu verstehen und verantwortungsvolle und nachhaltige Entscheidungen zu treffen. Dieses Denken ist dringend notwendig, um drängende globale Probleme anzugehen und Veränderungen zu bewirken.

BNE ist ein ganzheitliches und transformatives Bildungskonzept, das Lerninhalte und -ergebnisse, aber auch didaktische Methoden und Lernumgebungen berücksichtigt. BNE trägt so nicht nur dazu bei, Nachhaltigkeitsthemen wie Umwelt- und Klimaschutz anzugehen. Vielmehr fördert sie die besonders wichtigen Kompetenzen für das 21. Jahrhundert: kritisches Denken und Problemlösen, Kommunikation, Kollaboration und Kreativität.

Bei Coding For Tomorrow ist das interaktive Lehren und Lernen schon immer fester Bestandteil des didaktischen Konzepts. Coding For Tomorrow fördert mit seinen Workshops und Online-Materialien erforschendes, kreatives und aktionsorientiertes Lernen – ganz im Sinne der BNE.

Apps, 3D-Druck oder Microcontroller: Technologiebasierte Zugänge zu Themen wie Recycling und Müllvermeidung

Die neuen Projekte und Unterrichtskonzepte im Themenschwerpunkt “BNE im Unterricht” bieten einen technologiebasierten Zugang zu wichtigen Themen wie Müllvermeidung und Recycling, Umweltschutz und Ökosysteme, klimaneutrales Wohnen oder nachhaltige Mobilität.

Prototyp_Vom-Muell-zum-Wertstoff
Vom Müll zum Wertstoff – mit einer selbst programmierten Recycling-App

Das Projekt “Vom Müll zum Wertstoff” zeigt etwa, wie wichtig Mülltrennung ist. Um andere dabei zu unterstützen, entwickeln Schüler:innen eine Smartphone-App, die beim Recycling hilft. Um nachhaltiges Verhalten geht es auch im Projekt “Fahr-Rad-Anstupser”. Schüler:innen entdecken, wie sie mit kleinen Ideen andere Menschen für mehr Klimaschutz begeistern können und programmieren mit dem Calliope mini ein interaktives Plakat. Ziemlich kreativ wird es im Projekt “Plastic Fantastic”. Hier lernen Schüler:innen Plastik als Wertstoff kennen und erfahren, wie man Plastik schmelzen und daraus neue Gegenstände gestalten kann.

Viele weitere spannende Projekte wie eine automatische Pflanzen-Bewässerungsanlage oder ein bunter Upcycling-Roboter finden sich jetzt im Themenschwerpunkt “BNE im Unterricht”. Die Konzepte lassen sich dabei fächerverbindend einsetzen und bringen so mehr Digitales zum Beispiel auch in den Biologie-, Sozialkunde- oder Kunst-Unterricht.

Wie von Coding For Tomorrow gewohnt, schaffen die neuen Unterrichtskonzepte und Projektideen gute Rahmenbedingungen, damit Kinder und Jugendliche erfahrungsbasiert voneinander und miteinander lernen können. Alle Unterrichtsmaterialien stehen als freie Lern- und Lehrmaterialien (Open Educational Resources) kostenfrei zum Download bereit.

OER_kachel_Fahrrad_Nudging_650x320px
Der „Fahr Rad! Anstupser“ bewegt Menschen zu nachhaltigerem Verhalten.

Fortbildungen und Projekttage für Schulen – vor Ort und digital

Wer die Projektideen in einer kostenfreien Mikro-Fortbildung oder gemeinsam mit Schüler:innen als kostenfreien Schulprojekttag oder Ferienworkshop entdecken möchte, hat dafür verschiedene Möglichkeiten: