Die Zukunft der Bildung erleben

12.12.2019

Die Zukunft der Bildung erleben: Neue Fortbildungsangebote im Bereich Programmieren, Coding, Robotik und Elektronik für Lehrkräfte an weiterführenden Schulen im Eifelkreis Bitburg-Prüm

  • Zwei Termine im ersten Quartal 2020
  • In Zusammenarbeit mit dem Medienzentrum des Eifelkreises Bitburg-Prüm

Die Digitalisierung in den Schulen fordert von Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften gleichermaßen, sich durch Umstellungen im Unterricht und in der Lern-Methodik sowie hohe Lernbereitschaft auf die Herausforderungen der Zukunft einzustellen. Im Februar und März 2020 bietet die Bildungsinitiative Coding For Tomorrow der Vodafone Stiftung Deutschland im Eifelkreis Bitburg-Prüm kostenfreie Fortbildungen für Lehrkräfte an weiterführenden Schulen zum Themenkomplex Digitalisierung an. Coding For Tomorrow konzipiert innovative Bildungsangebote für Schülerinnen und Schüler der 1. bis 8. Klasse. Ziel ist es, den eigenständigen, kreativen und kritischen Umgang mit digitalen Technologien zu ermöglichen. Dabei orientiert sich die Initiative an der Strategie der Kultusministerkonferenz zur „Bildung in der digitalen Welt“ und bildet Lehrkräfte entsprechend weiter. Kooperationspartner ist das Medienzentrum des Eifelkreises Bitburg-Prüm.

Die dreiteiligen, kostenfreien Coding For Tomorrow Schulungseinheiten für Lehrkräfte an weiterführenden Schulen finden am 13. Februar und 5. März 2020 statt. Der Schulungsort ist das Medienzentrum in Bitburg. Die Teilnehmenden erhalten beim ersten Termin eine Einführung in die Grundlagen der Programmierung, beim zweiten, darauf aufbauenden Termin werden Konzepte für den eigenen Unterricht erstellt. Die Schulung eignet sich für alle Fachbereiche. Bewerben können sich Lehrkräfte möglichst mit zwei bis vier Lehrkräften pro Schule mit einer Mail an neubauer.markus@bitburg-pruem.de oder zimmer.karin@bitburg-pruem.de

Zur Unterstützung und Vertiefung der erworbenen Kenntnisse begleiten TrainerInnen von Coding For Tomorrow die Lehrkräfte im Anschluss an die Fortbildung bei der Durchführung eines Projekttages an ihren Schulen. In den eintägigen Projekttagen programmieren und gestalten Schülerinnen und Schüler z.B. eigene Spielkonzepte, bauen Roboter und entwerfen vernetzte Welten. Dabei sollen die von den Lehrkräften selbst erstellten Unterrichtskonzepte erprobt und weiterentwickelt werden. Als Ergänzung stellt die Initiative alle Arbeitsblätter und -vorlagen auf der eigenen Plattform kostenfrei zum Download bereit (www.coding-for-tomorrow.de).

Die Fortbildung von Coding For Tomorrow soll Lehrkräften digitale Bildung, Coding und Elektronik praxisnah, fachspezifisch und interaktiv nahebringen. Ziel ist es, die Teilnehmenden zu einer eigenständigen Unterrichts-Gestaltung zu befähigen. Ergänzend dazu werden Anfang Februar Multiplikatoren geschult, die die Lehrkräfte unterstützen, um eine Verankerung der digitalen Konzepte in der lokalen Schullandschaft zu erreichen.

Kontakt für Presseanfragen

Umfassende Informationen finden sich unter www.coding-for-tomorrow.de, Fragen oder Anregungen bitte an info@coding-for-tomorrow.de.

Laura Schubert
Vodafone Stiftung Deutschland gGmbH
Telefon: +49 172 1015 700
presse@codingfortomorrow.de

PDF-Download der Pressemitteilung

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.