2020 – Rückblick auf ein besonderes Jahr

18.12.2020

2020 – Rückblick auf ein besonderes Jahr

Das Jahr 2020 war ein besonderes Jahr und hat uns vor zahlreiche Herausforderungen gestellt – aber auch viele neue Ideen und Inspirationen mit sich gebracht.

Von der Online-Präsenz zur Lernplattform

Während die ersten Monate des Jahres noch ganz normal verliefen, war ab März plötzlich alles anders. Keine Schülerinnen und Schüler mehr im Düsseldorfer Hub, keine Lehrkräftefortbildungen mehr – von heute auf morgen stand alles still. Dieses Schicksal teilten hunderte andere außerschulische Lernorte und Millionen von Menschen in Deutschland. Wir wussten: Um Schulen in dieser schweren Zeit trotzdem zu unterstützen, muss sich schnell etwas ändern. So machten wir die Not zur Tugend und entwickelten bereits im April neue Unterrichtsideen und Online-Formate. In über 100 Workshops und Digi Talks konnten wir so Kinder, Jugendliche und ihre Lehrkräfte fit für die Distanzlehre machen.

Jetzt erstmal ausruhen? Nicht mit uns. Schon eine Weile spielten wir mit dem Gedanken, unsere Best-Practice Unterrichtseinheiten zu verschriftlichen, um sie allen zugänglich zu machen. Im Frühjahr waren umfangreiche Onlinematerialien gefragt wie nie – also machten wir uns an die Umsetzung. Für einige Wochen wurde der Hub unser Studio und unsere Trainerinnen und Trainer wurden zur Film-Crew. Es entstanden insgesamt 90 Videos zu sechs verschiedenen digitalen Werkzeugen, die wir mit umfangreichen Anleitungen auf unserer neu strukturierten Online-Plattform veröffentlichten.

Neue Zielgruppen und Angebote vor Ort

Zeitgleich startete ein weiteres großes Projekt: Um Bibliotheken dabei zu unterstützen sich als wichtiger außerschulischer Lernort zu etablieren, gingen wir eine Kooperation mit dem Verbund öffentlicher Bibliotheken Berlins (VÖBB) ein. Dafür entwickelten wir gemeinsam mit Mitarbeitenden von Bibliotheken Projektideen für Workshops rund um die Themen Coding und Making. Damit bundesweit Bibliotheken davon profitieren können, sind alle Inhalte auf unserer neuen Online-Plattform abrufbar. Worauf wir besonders stolz sind: Im Rahmen unserer praktischen Workshops konnten wir seit November bereits knapp 600 Bibliotheksmitarbeitende zu den Inhalten schulen.

Unsere digitalen Workshops und Online-Materialien stießen auf viel Zuspruch, aber glücklicherweise fand das Jahr 2020 bei uns nicht nur im digitalem Raum statt. Nachdem sich die Lage nach den Sommerferien temporär etwas beruhigt hatte, konnten wir doch noch in einigen Schulen in Düsseldorf Projekttage durchführen. Unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen konnten so dieses Jahr 60 Projekttage mit knapp 1.500 Schülerinnen und Schülern durchgeführt werden.

Was bleibt?

2020 war ein besonderes, ein herausforderndes Jahr für uns. Trotz aller Unvorhersehbarkeit waren die letzten Monate spannender und lehrreicher als jede andere Zeit zuvor. Um es mit den Worten der strategischen Leitung von CFT, Claudia Tillmann, zusammenzufassen: „Dieses Jahr hat uns viel Flexibilität und Kreativität abverlangt. Wir sind unendlich stolz, dass wir in der Krise trotzdem mehr als 2.500 Schülerinnen und Schüler und fast 1.000 Lehrkräfte unterstützen konnten. Gemeinsam haben wir neue Wege gefunden, um unsere Begeisterung und unser Wissen zu teilen. Ich bin mir sicher: Durch das Engagement des gesamten Teams ist auch Coding For Tomorrow ein ganzes Stück besser geworden“.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle von Coding For Tomorrow, Laura Schubert, +49 172 1015 700, presse@coding-for-tomorrow.de.

PDF-Download der Pressemitteilung